Skip to main content

Holz Armbanduhren – wahre Blickfänger am Handgelenk

Wer auf der Suche nach einem ganz besonderen Schmuckstück ist, der wird schnell auf die Uhren aus Holz stoßen. Die Modelle aus dem natürlichen Werkstoff warten mit einer außergewöhnlichen Gestaltung auf, sodass ein wahres Einzelstück erworben werden kann. Die Preise starten hier bei rund 100 Euro für ein hochwertiges Modell.


Kerbholz Herren-Armbanduhr Reineke Analog Quarz Holz 0705184599530 -

Bild: Kerbholz

Herren Uhren
LAiMER Holzuhr CONNIE - Damen Armbanduhr aus 100% Ahornholz für einzigartigen Tragekomfort und Lifestyle - natürlich, federleicht, Südtirol - ein Meisterstück Natur -

Bild: Laimer

Damen Uhren

Die Eigenschaften und Vorteile einer Holz Armbanduhr

Eine Holz Armbanduhr kommt meist nicht nur mit einem Gehäuse aus dem natürlichen Material daher, auch das Armband besteht bei den meisten Modellen aus diesem nachwachsenden Rohstoff.

Wer sich für den Kauf einer Holzuhr entscheidet, der bekommt ein Schmuckstück, dessen Eigenschaften sich von einer herkömmlichen Armbanduhr unterscheiden. So ist das Holz wesentlich weicher als Metall. Wird eine Uhr aus Stahl oder Titan erworben, so wirkt diese kalt und schwer am Handgelenk. Anders fällt die Haptik einer Holzuhr aus. Diese wirkt durch das natürliche Material stets warm, auch verfügt es über keine rutschige Eigenschaft.

Vor allem an heißen Sommertagen wird der Träger diese Eigenschaft zu schätzen wissen. Wird eine Metalluhr bei leichtem Schweiß auf der Haut rutschig, so behält eine Holz Armbanduhr den nötigen Grip. Die Uhr wird nicht unangenehm verrutschen, was zu einem höheren Tragekomfort führt. Hierzu trägt auch das vergleichsweise geringe Gewicht bei. Da bei einer Holzarmbanduhr einige Gramm eingespart werden können, wird der Zeitmesser schon nach kurzer Zeit nicht mehr wahrgenommen.

Bei einer schlichten Uhr kommt oft ein Lederarmband zum Einsatz. Auch dieses wird bei Holzarmbanduhren durch den natürlichen Werkstoff ersetzt. Dies führt unter anderem zu einer längeren Haltbarkeit. Ein Lederarmband hat den Nachteil, nach einiger Zeit zu verschleißen. Auch verändert sich das Aussehen dieses Materials, er werden schnell Falten sichtbar. All diese Nachteile treffen bei einem Armband aus Holz nicht zu. Der Rohstoff ist sehr robust, sodass Beschädigungen bei normaler Verwendung auszuschließen sind.

 

Die Nachteile einer Armbanduhr aus Holz

Neben Vorteilen bringt eine Holzuhr auch gewisse Nachteile mit sich. Unter anderem ist hier die nicht vorhandene Wasserdichtigkeit zu nennen. Diese Eigenschaft ist aufgrund der Verarbeitung einer Uhr aus Holz nicht möglich. So lässt sich eine Metalluhr sehr exakt herstellen, Maßabweichungen von einem zehntel Millimeter werden hier verwirklicht. Bei einer Holzuhr sieht dies anders aus. Da das Material aus Fasern besteht, fällt die Verarbeitungsqualität stets etwas gröber aus, sodass auch die Spaltmaße größer sind. Aus diesem Grund ist eine Armbanduhr aus Holz nicht resistent gegen ein Wasserbad, ein Regenschauer wird aber problemlos überstanden.

Ein weiterer Nachteil ist die geringere Robustheit. So werden von einer Metalluhr Stöße und Stürze meist beschädigungsfrei überstanden, wohingegen ein Modell aus Holz schneller einen Schaden davontragen wird. Dies liegt an der weicheren Eigenschaft des Holzes, ein Kratzer ist hier schneller vorhanden. Wer dieses Wissen beim Tragen einer Holz Armbanduhr im Hinterkopf behält, der wird mit dem ausgefallenen Schmuckstück aber ebenso für viele Jahre eine Freude haben.

 

Die Aussagekraft einer Armbanduhr aus Holz

Wer zu einer Holz Armbanduhr greift, der verfolgt damit meist einen ganz bestimmten Stil. So wird mit einem derartigen Schmuckstück die eigene Weltanschauung gekonnt unterstrichen. Die Holzuhren spiegeln ein umweltbewusstes und ressourcenschonendes Denken wieder. Somit sind die Modelle ideal für Freunde der Natur geeignet. Auch wird mit einer Holzuhr ein besonders natürliches Auftreten verwirklicht. Dies ist vergleichbar mit dem Design eines Lederarmbandes, wobei das Holz hierbei etwas Frisches und Neues ist.

Mit einer Armbanduhr aus Holz wird aber nicht nur eine umweltbewusste Denkweise widergespiegelt, auch bei der Herstellung wird auf ein ressourcenschonendes Handeln geachtet. So verwenden die meisten Hersteller Resthölzer aus Schreinereien, um die kleinen Schmuckstücke herzustellen. Auch die Oberflächenbehandlung erfolgt meist mit natürlichen Mitteln, in der Regel wird hier zu einem Öl gegriffen.

 

Die Pflege von Holzuhren

Wer eine Armbanduhr aus Holz besitzt, der muss nicht nur mögliche Stöße und Stürze verhindern, auch muss ein solches Accessoire gepflegt werden. Sollte die Uhr versehentlich einen Kratzer abbekommen, so muss die beschädigte Oberfläche wieder versiegelt werden. Ist dies nicht der Fall, so kann Feuchtigkeit in das Holz eindringen, was eine Verfärbung des Holzes nach sich ziehen kann. Um dies zu verhindern, sollten Beschädigungen in der Oberfläche mit Öl behandelt werden. Dies verhindert das Eindringen von Wasser, sodass die Uhr über Jahre das hochwertige Design beibehält.