Skip to main content

Stadtholz Uhren

Symbiose aus Stadt und (Natur)Holz

STADTHOLZ wurde von Christian Puzik und Tobias Martin mit dem Anliegen gegründet, abseits des Mainstream besondere Produkte aus Holz herzustellen. Der Begriff „Stadt“ im Namen steht für die urbane Vielseitigkeit, bunte Umgebung und den evolutionären Fortschritt, der damit meist verbunden wird.

Das Wort „Holz“ dagegen symbolisiert die erdverbundene Verwurzelung in der Natur und den damit assoziierten Ruheraum Wald mit ursprünglichen Baumbeständen. Die Kreation „STADTHOLZ“ steht also für ein gegensätzliches Miteinander aus dem natürlichen Rohstoff Holz und der sprunghaften und schnelllebigen Erscheinungsform einer Großstadt.

Seit der Fertigung der ersten Sonnenbrille aus Holz hat STADTHOLZ seine Produktpalette stetig erweitert und stellt mittlerweile neben diversen Brillenmodellen auch Armbanduhren aus diesem Material her. Jede Holzuhr entsteht in Eigenentwicklung und kleinen, exklusiven Stückzahlen.

Uhren und Brillen von STADTHOLZ bieten eine vielversprechende Symbiose aus natürlichem Flair und individuellem Charme, die auf nahezu jede Altersgruppe attraktiv und einladend wirkt.

Herstellung und Materialien

Für die Fertigung der exklusiven Uhren, Brillen und Sonnenbrillen in hochwertiger Handarbeit werden bei STADTHOLZ verschiedene und hochwertige Holzsorten wie Kirsche, Walnuss oder Rosenholz verwendet. Dabei wird besonders auf qualitätsbetonte Rohstoffe und Ausgangsmaterialien geachtet.

Stadtholz uhrenDies schlägt sich etwa in der Fertigung der Massivholz-Brillen nieder, die nicht geklebt oder verleimt werden, sondern durch robuste Doppelfederscharniere extrem flexibel und belastbar sind. Die Handarbeit gewährleistet hohe Qualitätsansprüche und verleiht den STADTHOLZ Modellen als einzigartigen Schmuckstücken einen markanten und individuellen Touch.

Nach einigen Jahren Markterfahrung mit Herstellung und Vertrieb von Holzbrillen nutzte STADTHOLZ seine gesammelten Erfahrungen und die erworbene Kompetenz zur Fertigung von Armbanduhren aus Holz. Gutes Aussehen, komfortable Funktionalität und gehobener Mehrwert sind hier die Produktmaßstäbe.

Der einzigartige Look und die handwerkliche Detailgenauigkeit verleihen den Modellen optische Glanzlichter, die zudem als ein Stück Natur auf der Nase oder am Handgelenk zuverlässige Haltbarkeit mit qualitätsbewußter Langlebigkeit verbinden.

Auch die Uhren von anderen deutschen Holzuhren Herstellern, wie etwa Kerbholz oder Zartholz, entsprechen hohen Qualitätsanforderungen.

Umwelt und Nachhaltigkeit

Die Benutzung recycelter und teilweise kompostierbarer Komponenten wie Kartons, Klebeband und Verpackungsmaterial steht für bewußte und praktizierte Nachhaltigkeit. Bereits im Planungsprozeß neuer Modelle versucht STADTHOLZ einen möglichst minimalen Materialaufwand in Kombination mit einem ressourcenschonenden Produktionsverfahren zu berücksichtigen.

Für die Brillenherstellung werden teilweise aus Baumwollresten bestehende Bio-Acetate benutzt, die als natürliche Werkstoffe gelten. Durch die überschaubaren Kleinserien der Holzuhrenmodelle wird zudem eine mit zusätzlichem Ausschuss verbundene Massenproduktion vermieden.